Unsere unterschiedlichen Betätigungsfelder

Unter unseren Schaffungen stelle den therapeutischen « art, mémoire et vie » für die durch Krankheit von Alzheimer erreichten Patienten und für ihre Umgebung die Klinik von Nancy bestimmt. Dieser beugt in seiner Konzeption der künstlerischen Anblicke und der kognitiven Neuropsychologie im Design eines therapeutischen Raumes. Er verbindet die emotionalen, sensorischen Anblicke, die mit dem sozialen Gedächtnis verbunden sind, sie durch den Ausdruck der kulturellen invariants ausbreitend. In der Parallele der Schaffung therapeutischer Gärten handeln wir ebenfalls in :

Seit 2013 unterstützt JAZPAIREspective Planungsaktivitäten für therapeutische Gärten durch aktive Beratung und Evaluierungen von Projekten: z.B. Erstellung eines Pflichtenheftes, kritische Sichtung von Planungsunterlagen usw.
Organisation von wissenschaftlichen Kolloquien, Seminaren, Konferenzen, Kunstausstellungen, Filmvorführungen und Öffentlichkeitsarbeit
JAZ Pairespective ist eingebunden in mehrere Forschungsprojekte zum Thema Gärten und Alzheimer und verwandte Erkrankungen, in Zusammenarbeit mit CMRR/UCC, Université de Lorraine, subventioniert von der Stadt Nancy/Großraum Nancy, der Gesellschaft Alzheimer 54, der Region Lothringen, der Stiftung Lemarchand und der Stiftung Médéric Alzheimer
JAZPairespective führt Lehrveranstaltungen und Schulungen durch, richtet Konferenzen aus für verschiedenste berufsgruppen wie z.B. Geriater, Orthophonisten, Altenpfleger, Neurologen, Psychiater, Allgemeinmediziner, Psychologen/ Neuropsychologen, Verwaltungschefs von Kliniken, Studierende der Landschaftsgärtnerei… .

Unsere Forschungsprojekte

Sich in einem therapeutischen Garten orientieren: welche Elemente der Konzeption erlauben die Einnahme von Anhaltspunkten der Patienten, die durch die Krankheit von Alzheimer erreicht sind?

  • Beschreiben und die Natur und die Frequenz der Elemente des Gartens vergleichen « art, mémoire et vie » für das Zentrum Paul Spillmann, die in die Orientierungsentscheidungen und in die geistige Vorstellung dieser Umwelt (kognitiven Karte) verwickelt sind, unter einer Gruppe von durch die Krankheit von Alzheimer erreichten Themen und einer Gruppe von Themen gesunde Kontrollen.
  • Von einer Unterhaltungsanalyse zu identifizieren, die auf die Lösung von Problem gestützt ist und der vorbereitenden Logik (Kerngehäuse und Batt, 2007, 2010, 2011) die Besonderheiten der Elemente des Gartens « art, mémoire et vie » die zur Orientierungsbeschlußfassung und zur Bildung einer geistigen Vorstellung des Gartens, bei den Themen beigetragen haben, die durch die Krankheit von Alzheimer und die gesunden alten Themen erreicht sind.
  • Den Zusammenhang zu studieren, tritt der Grad von Gelingen in die experimentellen Aufgaben ein (Lehre von Strecke, kognitiver Karte) und die neuropsychologische Bewertung Standard und der (visuo-räumliche Fertigkeiten) der Themen spezifisch ist, die durch die Krankheit von Alzheimer und den Themen gesunde Kontrollen erreicht sind.

Krankheit von Alzheimer und therapeutischer Garten

  • Die Tugenden der der Kunst psychologischen étayage und des Gartens auf den emotionalen und kognitiven Prozessen mit Hilfe von Unterhaltungsanalysen bei Thema Alzheimer und Themen Zeugen ab dem Garten umgrenzen « art, mémoire et vie ».
  • Die eco-sozialpsychologischen Näherkommen von Einnahmen in den Versorgungen für den Patienten Alzheimer anpassen und Bewertungsmethoden schaffen: die therapeutische Wirksamkeit der Konzeption des Gartens, und der Wahrnehmung einer künstlerischen Dimension in der Lebensumwelt der durch Krankheit von Alzheimer erreichten Personen.
  • Werkanwendungen einrichten, die die Kunst und der Garten zu therapeutischen Zwecken benutzen, und allgemeine Einrichtungsempfehlungen der Gärten.

Galerie